Aktuelles

Nachwuchspreis der VAD: Preisträgerinnen gekürt!

Der VAD-Nachwuchspreis geht 2014 an zwei Preisträgerinnen:
Annika Lehmann erhält einen Preis für ihre Masterarbeit „Zwischen Zuschreibung und Selbstinszenierung: Konstruktionen von Geschlechteridealen und -hierarchien unter Studierenden der Universität Dar es Salaam“ (FU Berlin, 2013). Sie untersucht in dieser Arbeit die komplexen Aushandlungsprozesse von Geschlechterrollen im universitären Kontext am Beispiel der Universität Dar es Salaam.
Rita Kesselring wird ausgezeichnet für ihre Dissertation „The formation of a victim’s subject position in today’s South Africa: embodiment and juridification of apartheid era violence“ (Universität Basel, 2013). Die Arbeit fragt nach dem Zusammenhang zwischen Körper, Erinnerung, struktureller Gewalt, Wiedergutmachung und Anerkennung in der Nach-Apartheid-Ära Südafrikas.